Jagdverband  Weißeritzkreis e.V.

Jagdverband Weißeritzkreis e.V. - unsere Interessenvertretung zwischen Wilsdruff und Altenberg!


Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Mitglieder, liebe Gäste, 

der Jagdverband Weißeritzkreis e.V. begrüßt Sie recht herzlich!

Wir möchten Ihnen hier einen Überblick über die Aufgaben und Ziele unseres Verbandes geben und gleichzeitig über Neues informieren.

Die Erhaltung, Förderung aber auch die nachhaltige Nutzung der frei lebenden Tierwelt im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen des Jagdrechts, des Natur-, des Landschafts-, des Umwelt- und des Tierschutzes sind uns wichtiger Bestandteil im Rahmen unserer Tätigkeit als Jäger.

Jagd bedeutet aber auch Hege des Wildes und seiner natürlichen Lebensgrundlagen. Diesem Anliegen fühlen wir uns ebenso verbunden. Die Jäger unseres Verbandes arbeiten engagiert bei der Gestaltung von Biotopen, bei der Pflege und Anlage von Landschaftsbestandteilen oder beim Schutz einzelner Tier- und Pflanzenarten mit. Nur in einem ausgewogenen Ökosystem können sich eine Vielzahl von Arten auf engem Raum entwickeln und stabile Bestände ausprägen.

Dies tun die Jäger im Ehrenamt und oft unter Verwendung der eigenen Mittel, aber auch Mittel der Jagdabgabe können gezielt verwendet werden.

Jagd ist letztlich ein Mittel zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Nahrungs- und Rohstoffquellen.

Wildbret ist auf Grund seiner Fettarmut und des Eiweißreichtums ein gesundes Nahrungsmittel, welches von artgerecht lebenden Tieren gewonnen wird.

Die Jäger nehmen durch die Jagdausübung eine wichtige Funktion bei der Regulierung von Wildtierpopulationen wahr und verhindern somit untragbare Schäden in der Land- und Forstwirtschaft durch überhöhte Wildbestände oder gar den Ausbruch von Seuchen.

Die Mitglieder unseres Verbandes haben sich verpflichtet keine bedrohten oder im Bestand stark zurückgegangenen Wildarten zu bejagen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen. Halten Sie mit Anregungen nicht hinter dem Berg, sondern kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns darauf unter KONTAKT

HoRüdHo und Weidmannsheil!